Neue Trikots für die Handballdamen des TuS Augustfehn

Schickes Outfit gesponsert von der Firma Krüger aus Apen

In den Ausstellungsräumen vom Sponsor, der Firma Krüger, Sanitär, Heizung, Elektro, Dachdeckerei aus Apen, trafen sich die Handballdamen des TuS Augustfehn zu einem Fototermin. Gemeinsam mit Firmenchef Holger Krüger präsentierten sich die Sportlerinnen in ihren neuen Trikots.

Auf diesem Wege sagen alle Spielerinnen, Trainer und Verein nochmals ein ganz herzliches Dankeschön an den Sponsor für die tolle Unterstützung der Handballerinnen.

 

Neue Trikots für die Handballdamen des TuS AugustfehnIn neuen, schicken Trikots präsentieren sich die Handballdamen des TuS Augustfehn gemeinsam mit Sponsor Holger Krüger von der Firma Krüger, Apen.

107 Mädchen und Jungen beim Handball-Kindertag des TuS Augustfehn

Fliegen bis zum Mond

Bereits zum vierten Mal veranstalteten die Handballer des TuS Augustfehn einen Kinder-Handballtag. Insgesamt 107 Mädchen und Jungen folgten der Einladung in die Sporthalle Schulstraße in Augustfehn. Rund 60 Mitglieder der Handballabteilung betreuten und beschäftigten die Kinder in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr bei zahlreichen Aktivitäten. Und alle hatten mächtig Spaß dabei.

Nach der Begrüßung gab es ein gemeinsames Aufwärmprogramm mit Tickerspielen und Tanzeinlagen. Die Kinder wurden dann in Gruppen aufgeteilt und konnten so die verschiedenen Angebote nutzen.

„Wir haben gerade 5:4 gegen die Blauen gewonnen“, erzählte ein Junge seinen Freuden. Sportlich stand das Handballspiel natürlich im Mittelpunkt des Tages. Neben einer Einführung in Fangen, Werfen und Prellen fand nachmittags ein richtiges Handballturnier statt, bei dem die Kinder das Erlernte anwenden konnten.

Ein Höhepunkt war wieder der große Kletterparcours. Hier konnten die Kinder klettern, schaukeln, Hindernisse überspringen oder drunter durch kriechen, balancieren und vieles mehr. „Auf der Schaukel dachte ich, ich fliege bis zum Mond“, schwärmte ein Mädchen, nachdem sie aus der Riesenschaukel ausgestiegen war.

Im Bastelraum konnten alle ihrer Kreativität freuen Lauf lassen. Es wurden tolle Karten und Papiersterne gebastelt und wunderschöne Adventstüten im Rentier-Format kreiert. Dann ging es in die Kuschelecke. Eine mit Turnmatten, Lichterketten, Wolldecken und Kissen ausgestatte Umkleidekabine wurde zum Ruheraum. Hier wurden Geschichten vorgelesen oder einfach mal vom Trubel in der Halle entspannt.

„Wann gibt’s Kuchen?“ Manche Fragen wurden auch mit einem Hotdog im Mund gestellt. In der Cafeteria wurden die Kinder den ganzen Tag über mit frischem Obst, Hotdogs, Kuchen und Getränken versorgt. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an die Sponsoren, der Fleischerei Ripken, der Holzofenbäckerei Ripken und Edeka Augustfehn, ohne die der kulinarische Teil der Veranstaltung gar nicht möglich gewesen wäre.

Müde und abgekämpft machten sich am späten Nachmittag die Mädchen, Jungen und auch Betreuer, die noch eben schnell die Sporthalle aufräumen mussten, auf den Heimweg. Das Kinderlachen, ihre große Freude und auch die absolut positive Resonanz der Eltern waren für die Handballer vom TuS Ansporn und Auftrag, um diese Veranstaltung auch im Jahr 2018 wieder anzubieten.

 

Kiinder Handballtag des TuS Augustfehn

Viel Spaß hatten 107 Mädchen und Jungen, die zum Kinder-Handballtag des TuS Augustfehn in die Sporthalle kamen.

HS

Minihandball beim TuS Augustfehn

Augustfehn. Die jüngsten Handballer des TuS Augustfehn trainieren immer dienstags von 15.45 – 17.15 Uhr in der Sporthalle Schulstraße. Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis acht Jahren erlernen spielerisch den Umgang mit dem Handball.

Der neue Jahrgang umfasst mittlerweile schon wieder über 20 Kinder. Koordination, Ballgefühl und spielerisches Miteinander werden im Training geübt und dann bei den monatlichen Minihandball-Spielfesten ausprobiert. Dort spielen die jungen Handballerinnen und Handballer auf einem kleineren Feld als die Erwachsenen, sie haben einen leichteren und kleineren Ball und werfen auf kleinere Tore. Alle freuen sich sehr auf diese Spielfeste. Zwischendurch können sich alle an den Spielstationen und den ausgelegten Spielgeräten betätigen. Zur Belohnung erhalten hinterher alle Spielerinnen und Spieler eine Urkunde oder Medaille.

Neue Spielerinnen und Spieler sind jederzeit herzlich willkommen. Weitere Informationen erteilen gerne die Trainerinnen Karina Glaubke (Telefon 0176-31531692) und Wiebke Ruseler-Hemken (Telefon 04489-410293).

Die weiblichen und männlichen Handball-Minimannschaften des TuS Augustfehn mit ihren Trainerinnen Karina Glaubke (links) und Wiebke Ruseler-Hemken (zweite von rechts) sowie die Co-Trainer Jarne Hemken (hinten links) und Frank Graveland (rechts).

 

Handballerinnen des TuS Augustfehn beim 10. Barßeler Hafenfestlauf 2017

Mehr als 20 Handballerinnen des TuS Augustfehn nahmen im August am 10. Barßeler Hafenfestlauf teil. Spielerinnen der Handball-Zicken, der weiblichen C-Jugend und der Handball-Zicken 2.0 gingen bei der Lauf-Serie der Öffentlichen Oldenburg über die Fünf-Kilometer-Strecke an den Start.

Bestes Wetter, tolle Stimmung und eine schöne Laufstrecke ließen alle fast wie von alleine ins Ziel einlaufen. Für manche war es der erste Lauf überhaupt. Andere steigerten ihre Bestzeit um mehr als eine Minute. Nach dem Lauf gab es isotonische Getränke und Obst und jeder Teilnehmer erhielt eine Medaille.

Müde aber stolz und glücklich gab es hinterher noch Pommes, Bratwurst oder Pizza. Im nächsten Jahr wollen die Augustfehner Handballerinnen wieder an den Start gehen. In diesem Sinne herzlichen Dank an den Veranstalter für die tolle Organisation.

Eine große Gruppe Augustfehner Handballerinnen nahm am diesjährigen 10. Hafenfestlauf in Barßel teil.

Neuer Jahrgang der weibliche D-Jugend des TuS Augustfehn spielt in der Regionsliga

In Friesoythe, Friedrichsfehn und Wiefelstede spielten die Mädels der weiblichen D-Jugend des TuS Augustfehn ihre Vorrundenturniere aus. Dabei qualifizierte sich das Team der Trainerinnen Carina Kruska und Kathrin Glaubke für die Regionsliga.

In neuer Deckungsformation und als jüngerer Jahrgang hatte es die Mannschaft anfangs nicht leicht. Beim ersten Turnier stellten die Gegnerinnen von der HSG Friesoythe, des VfL Edewecht und der TSG Westerstede die Augustfehnerinnen vor schwere Aufgaben in Abwehr und Angriff.

Beim zweiten und dritten Turnier steigerte sich das Team deutlich. Die Abwehr stand besser und kamen Bälle aufs Tor, so hielten beide Torhüterinnen, was zu halten war. Im letzten Turnier belohnten sich alle mit einem verdienten 9:3-Sieg gegen die Gastgeberinnen vom SVE Wiefelstede.

Beide Trainerinnen waren mit dem Auftritt gegen die überwiegend älteren Jahrgänge durchaus zufrieden. Die positive Entwicklung der Mannschaft setzte sich fort. Man ist auf einem guten Weg. Zufriedene Spielerinnen, zufriedene Trainerinnen, zufriedene Eltern: Alle freuen sich bereits über die Ende Oktober beginnenden Spiele in der neuen Spielklasse.

Dann spielen die Augustfehnerinnen in der Regionsliga gegen folgende Mannschaften: TSG Westerstede, SVE Wiefelstede, TSV Ganderkesee, HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, HSG Hude/Falkenburg und TV Neerstedt.

 

Die weibliche D-Jugend des TuS Augustfehn mit ihren Trainerinnen (mitte von links) Carina Kruska und Kathrin Glaubke.