Neuer Jahrgang der weibliche D-Jugend des TuS Augustfehn spielt in der Regionsliga

In Friesoythe, Friedrichsfehn und Wiefelstede spielten die Mädels der weiblichen D-Jugend des TuS Augustfehn ihre Vorrundenturniere aus. Dabei qualifizierte sich das Team der Trainerinnen Carina Kruska und Kathrin Glaubke für die Regionsliga.

In neuer Deckungsformation und als jüngerer Jahrgang hatte es die Mannschaft anfangs nicht leicht. Beim ersten Turnier stellten die Gegnerinnen von der HSG Friesoythe, des VfL Edewecht und der TSG Westerstede die Augustfehnerinnen vor schwere Aufgaben in Abwehr und Angriff.

Beim zweiten und dritten Turnier steigerte sich das Team deutlich. Die Abwehr stand besser und kamen Bälle aufs Tor, so hielten beide Torhüterinnen, was zu halten war. Im letzten Turnier belohnten sich alle mit einem verdienten 9:3-Sieg gegen die Gastgeberinnen vom SVE Wiefelstede.

Beide Trainerinnen waren mit dem Auftritt gegen die überwiegend älteren Jahrgänge durchaus zufrieden. Die positive Entwicklung der Mannschaft setzte sich fort. Man ist auf einem guten Weg. Zufriedene Spielerinnen, zufriedene Trainerinnen, zufriedene Eltern: Alle freuen sich bereits über die Ende Oktober beginnenden Spiele in der neuen Spielklasse.

Dann spielen die Augustfehnerinnen in der Regionsliga gegen folgende Mannschaften: TSG Westerstede, SVE Wiefelstede, TSV Ganderkesee, HSG Grüppenbühren/Bookholzberg, HSG Hude/Falkenburg und TV Neerstedt.

 

Die weibliche D-Jugend des TuS Augustfehn mit ihren Trainerinnen (mitte von links) Carina Kruska und Kathrin Glaubke.