„Starke Männer“ frönen dem norddeutschen Brauchtum

Kohltour der Handballherren des TuS Augustfehn

Für die Handballherren des TuS Augustfehn stand wieder die alljährliche Kohltour an. Bei bestem Wetter (kalt, trocken, windstill) startete die Bollerwagentour bei der Sporthalle Schulstraße in Augustfehn.

Gut gelaunt ging es vor dort aus über Vreschen-Bokel und Tange zum Gasthof Reil nach Bucksande. Nach gut acht Kilometer Laufstrecke inklusive Getränkepausen – zweimal wurden sogar Heißgetränke geliefert – kamen alle Handballer mit reichlich Kohldampf am Zielort an.

Es folgte ein schmackhaftes Kohlessen, danach sorgte gute Musik für beste Laune bei den Sportlern. Das „Königspaar“ Marco und Martin hatte im Laufe der Tour eine Vorauswahl für die potentiellen Nachfolger getroffen. Entschieden wurde es letztlich durch einen Teebeutelweitwurf-Wettkampf. Alle freuten sich, dass Toto und Daniel die nächste Kohltour planen dürfen.

Die Handballer waren sich hinterher einig: Es war wieder eine rundum gelungene Kohlfahrt. Trotz geplatztem Bollerwagenreifen bei Kilometer sechs hatten alle eine Menge Spaß und der gute Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft wurde wieder einmal deutlich.

TuS Augustfehn Kohltour

Jede Menge Spaß hatten die Handballherren des TuS Augustfehn bei ihrer diesjährigen Kohltour.