Weihnachtsmützenlauf 2018 mit Teilnehmerrekord

16. 12. 2018
Viel Arbeit in der Cafeteria bei über 1000 Teilnehmern

3625 Euro an NWZ-Weihnachtsaktion

Pünktlich zum ersten Schnee fand am dritten Advent der dritte Weihnachtsmützenlauf durch die winterliche Fehnlandschaft statt. Insgesamt 1055 Läuferinnen und Läufer fanden den Weg zum Startort Augustfehn in der Gemeinde Apen. Die Organisatoren brachten alles sicher über die Bühne.

Mit ihrem Startgeld unterstützten die Läufer gleichzeitig die NWZ-Weihnachtsaktion. Bürgermeister Matthias Huber überreichte vor den Läufen einen Scheck über 3625 Euro an den NWZ-Chefredakteur Lars Reckermann überreichen.

Viele Minihandballer des TuS Augustfehn nahmen am Bambinilauf teil. Handballerinnen der zweiten Damenmannschaft starteten auf der Fünf- oder Zehnkilometerdistanz. Es war eine tolle Veranstaltung und hat allen Beteiligten ganz viel Spaß gemacht.

In der Cafeteria in der Sporthalle Mühlenstraße in Augustfehn kümmerten sich wieder zahlreiche Mitglieder des TuS Augustfehn gemeinsam mit Helfern des TuS Vorwärts Augustfehn und des TV Apen um das leibliche Wohl der Teilnehmer.

An der Strecke und im Zielbereich gab es drei Getränkestationen. Die Läufer wurden in Apen von Mitgliedern des TV Apen, bei der Firma Borchers, Augustfehn, an der Saterlandstraße von Mitgliedern des TuS Augustfehn sowie auf dem Platz vor der Sporthalle Mühlenstraße von Mitgliedern des TuS Vorwärts Augustfehn versorgt.

Hinterher waren sich alle einig: Die Organisatoren hatten gemeinsam mit unzähligen Helfern einen tollen Job gemacht. Neben den bereits erwähnten Sportvereinen TuS Augustfehn, TuS Vorwärts Augustfehn und dem TV Apen waren der Bauhof, der Gebäudedienst der Gemeinde Apen, die Feuerwehr und das Rote Kreuz im Einsatz.

Viele Minihandballer des TuS Augustfehn nahmen am Bambinilauf teil.

Handballerinnen der zweiten Damenmannschaft bewältigten die Fünf- oder Zehnkilometerstrecke.

F Mitglieder des TuS Vorwärts Augustfehn und des TuS Augustfehn versorgten die Teilnehmer in der Cafeteria.

F Auf dem Foto zu sehen sind fleißige Cafeteria-Helferinnen des TV Apen und des TuS Augustfehn.

HS