Einweihung des Gesundheitsparks am Springbrunnengelände

Handballer und Ratsmitglieder betätigten sich sportlich an neuen Geräten

Viele Augustfehner hatten sich auf den Weg gemacht, um bei der feierlichen Einweihung des Gesundheitsparcours am Springbrunnengelände dabei zu sein. Karl-Heinz Matten, Vorsitzender des Freizeit- und Kulturkreises Bokel-Augustfehn, begrüßte die Anwesenden und bedankte sich für die tolle Unterstützung des Projekts bei der Gemeinde, den Sponsoren und zahlreichen Helfern.

„Wir stehen heute hier, weil es Leute gibt, die so etwas möglich gemacht haben“, lobte Bürgermeister Matthias Huber. „Hier am Springbrunnengelände können sich nun junge und alte Menschen an den aufgestellten Trimm-Geräten bewegen. An diesem Platz fanden schon vorher viele Veranstaltungen statt. Jetzt kann man sich auch noch sportlich betätigen. Wir sind zwar kein Kurort, aber wir arbeiten dran“, ergänzte Huber schmunzelnd. Die Sportgeräte stehen allen Generationen zur Verfügung. Es gibt auch Betätigungsmöglichkeiten für Menschen mit Einschränkungen.

Dann waren die Sportler an der Reihe. Elf Handballerinnen und Handballer des TuS Augustfehn testeten die Geräte. Reihum wurden an den sechs Stationen Fitnessübungen absolviert. Besonders die jüngeren Sportler schlugen dabei ein hohes Tempo an.

Dann wechselten die Teilnehmer. Einige Ratsmitglieder strampelten sich ebenfalls für den guten Zweck ab. „Es ist doch schön, Ratsmitglieder mal keuchend und schwitzend in Bewegung zu sehen“, meinte eine begeisterte Zuschauerin. Alle hatten mächtig Spaß dabei.

Unterstützt wurde die Aktion durch viele Sponsoren, die die Teilnehmer hinterher für ihren Einsatz belohnten. So erstrampelte sich die Handballabteilung am Ende 100 Euro für die Jugendarbeit. Ebenfalls 100 Euro kamen für die Wunschbaum-Aktion für Kinder aus der Gemeinde Apen zusammen.

Rund 30 000 Euro hat der Gesundheitspark gekostet, 16 000 davon zahlte das Amt für regionale Landentwicklung, den Rest teilen sich die Gemeinde, der Freizeit- und Kulturkreis Bokel-Augustfehn sowie Sponsoren.

 

Elf Handballerinnen und Handballer des TuS Augustfehn

Elf Handballerinnen und Handballer des TuS Augustfehn erstrampelten bei der Einweihung des Gesundheitsparcours am Springbrunnengelände 100 Euro für die Jugendarbeit der Abteilung

Gesundheitsparks

Auf dem Parcours wurde gedreht, geschwungen, gewippt und gelaufen für den guten Zweck.